Navigation überspringenSitemap anzeigen

SPS-Programmierung Programm­erstellung nach Kundenvorgaben

Die Phase der Programmerstellung beinhaltet nach Vorgabe des Kunden die Strukturierung des Programms sowie das Erstellen der Hardwarekonfiguration. Des Weiteren werden die schrittkettengesteuerten Prozessabläufe einschließlich der graphischen Darstellung auf dem HMI (Human Machine Interface) programmiert. Analogwerte und Parameter für die unterschiedlichsten Anwendungen werden eingelesen, verarbeitet und ausgegeben. Grenzwerte werden gebildet und weiter verarbeitet als Warnungen und Alarme.

Programmierung und Dokumentation von SPS-Anwendungen

Weitere Aspekte im Rahmen der SPS-Programmierung sind:

  • Erstellen der Hand- und Automatik-Ebene, Freigaben und Verriegelungen, Ansteuern der Pneumatik, Hydraulik und elektrischen Antriebe in FUP oder KOP. Erstellen der Ablaufschrittketten bei Bedarf in S7-Graph. AWL nur in Ausnahmefällen.
  • Mess- und Regelungstechnik für Füllstand, Durchfluss, Druck und Temperatur (zum Beispiel mit dem kontinuierlichen S7-Software-Regler CONT-C).
  • Erstellen aller HMI-Bilder einschließlich der Variablen.
  • Aufbereitung von Prozessabläufen in der S7 sowie deren Anzeige auf dem HMI in Form von Trendkurven, Protokollen und Archiven.
  • Aufbereitung von S7-Störmeldungen (als Historie anlegen und auf dem HMI anzeigen).
  • Erstellen der S7-Datenschnittstelle für das Ansteuern der Aktoren einschließlich deren Rückmeldungen.
  • Erstellen der Software für alle HMI-Geräte und I-PCs aus der Siemens-Familie sowie für PC-Bedienstationen mit „WinCC flexible 2008 Advanced“ oder mit dem TIA-Portal.
  • Software-Update-Service von Siemens garantiert immer die aktuelle Engineering-Software zur Erstellung der Anwender-Software.

Einzelfunktionen, sowie komplette Maschinen oder Anlagen können vor der Inbetriebnahme in Verbindung mit der S7-Test-Software „PLC-SIM“ und der WinCC-Runtime ausgetestet oder für Präsentationszwecke genutzt werden.

Neben der SPS-Programmierung spielt hier auch das Dokumentieren eine wichtige Rolle. Diese kann beinhalten: Funktionspläne, Kabelverlaufspläne, Stromlaufpläne, Klemmenpläne, Aufbauzeichnungen, Gerätelisten, Kabellisten, Programmausdrucke, Gerätedokumentationen sowie Bedienungsanleitungen einschließlich der HMI-Bilder und Beschreibungen.

Sie haben Fragen zu diesem Bereich? Kontaktieren Sie mich – ich berate Sie gerne!

Jetzt Termin vereinbaren unter 0173 / 5115825

Kostenlose und unverbindliche Beratung.

02045 / 40 84 38

Kontakt aufnehmen

So finden Sie zu uns

Reinhold Spengler Automatisierungstechnik • Schaltplanerstellung • EDV-Anwendungen - Logo
Zum Seitenanfang